Allgemeines

Unsere Kindertagesstätte ist eine integrative, altersgeöffnete Einrichtung für Kinder im Alter ab acht Wochen bis zum Schuleintritt.

In der Kinderkrippe besuchen ca. 14 Kinder im Alter ab acht Wochen bis zum Wechsel in eine Kindergartengruppe, der in der Regel nach dem vollendeten 3. Lebensjahr stattfindet, eine Gruppe. Unsere drei Krippengruppen heißen "Bärengruppe", "Mäusegruppe" und "Zwergengruppe".

Unsere Kindergartengruppen werden von jeweils 15 bzw. 25 Kindern von ca. drei Jahren bis zum Schuleintritt besucht. Sie heißen "Spatzengruppe", "Sternchengruppe", "Schmetterlingsgruppe", "Igelgruppe" und "Sonnengruppe".

Unsere Tagesstätte bietet derzeit maximal acht Kindern mit Entwicklungsverzögerung, drohender oder bestehender Behinderung, die Möglichkeit für zusätzliche Förderung im Rahmen von Eingliederungshilfe nach §§ 99 SGB IX i. V. § 53 SGB XII aus der in der 31.12.2019 geltenden Fassung und § 102 SGB IX.

Unsere Kindertagesstätte verfügt über sehr schöne Räumlichkeiten und einen großen Garten. Das Mittagessen wird täglich frisch von der Küche der Nachbarschaftshilfe Aschheim angeliefert und in der hauseigenen Küche für die einzelnen Gruppen portioniert.

Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Entwicklung einer gesunden, kindlichen Individualität, welche von Vertrauen, Selbstsicherheit und Akzeptanz der eigenen Schwächen, Wertschätzung gegenüber seiner Umwelt, sowie sozialer Kompetenz geprägt ist.

Unsere Kindertagesstätte arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz, eingebettet in den Rahmen der religiösen und kulturellen Eckpfeiler unserer Gesellschaft, sowie der jahreszeitlichen Gegebenheiten.

Hier finden Sie die Konzeption der gemeindlichen Kindertagesstätte an der Watzmannstraße (Stand: Januar 2023).

Der Schutz von Kindern vor Gefahren für ihr Wohl geht uns alle an. Aus diesem Grund ist der Kinderschutz fest im Gesetz verankert. Sozialgesetzbuch § 8a (2) VIII. In einer Kindertagesstätte machen Kinder sehr früh in ihrem Leben prägende und schützende Erfahrungen. Sie haben die Chance sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben in der die Bedürfnisse aller Bedeutung haben.
Dabei ist es wichtig, dass sie sich sicher fühlen und Vertrauen zu den Menschen haben können, die sie umgeben. Unsere Pädagogischen Fachkräfte im Haus tragen dazu bei, dass alle Kinder sich in unserer Kindertagesstätte zu starken, fröhlichen, kompetenten und sozial fähigen Menschen entwickeln können. Sie ermöglichen früh die Beteiligung von Kindern an Entscheidungen, ermutigen sie, ihre Wünsche und Beschwerden vorzubringen und fördern dabei ganz maßgeblich das Kindeswohl. Dies ist der beste Schutz vor jeglicher Gewalt, wie psychischer, physischer oder auch sexueller Gewalt. Ein Schutzkonzept stellt ein Qualitätsmerkmal der Einrichtung dar und ist Grundvoraussetzung für die Arbeit am und mit dem Kind.

Unsere Kindertagesstätte hat einen kommunalen Träger, die Gemeinde Aschheim, vertreten durch den 1. Bürgermeister Thomas Glashauser.

Unsere Kindertagesstätte wird geleitet von Frau Angela Stegmajer.
Stellvertretende Leiterin ist Frau Karina Frister und Frau Eva Lechner.
Sie erreichen Frau Stegmajer, Frau Frister und Frau Lechner unter Telefon 089 / 90 99 78 950.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, dann sprechen Sie den Elternbeirat gerne an. Die Interessen der Elternschaft werden vertreten durch den/die erste(n) Vorsitzende(n) und den gewählten Elternbeiratsmitgliedern. Informationen zu den Mitgliedern und Einladungen, sowie Protokolle der Sitzungen werden über die App an die Eltern der Kindertagesstätte mitgeteilt.

Neben dem persönlichen Kontakt ist der Elternbeirat auch erreichbar über den Elternbeiratsbriefkasten im Eingangsbereich oder per E-Mail: elternbeirat.gem-kita-aschheim(@)mail.de