Kulturprogramm Saison 2023/2024

Hier finden Sie das aktuelle Kulturprogramm.

Print@HomeTicket

Ab sofort gibt es die Möglichkeit beim Online-Ticketkauf über München Ticket ein „Print@Home“- Ticket auszuwählen.

Das Print@Home Ticket wird Ihnen automatisch per E-Mail mit der Auftragsbestätigung als PDF zugesendet. Sie können somit das Ticket ausdrucken oder in digitaler Form direkt auf Ihrem Smartphone am Einlass vorzeigen.

Probieren Sie es gleich bei der nächsten Veranstaltung aus!

Kulturveranstaltungen:

Kabarett mit MATZE KNOP

Matze Knop nimmt die Absurditäten des Alltags, die Tücken der Technik und die Peinlichkeiten von Promis und Politikern scharfsinnig auf die Schippe und liefert ein großartiges Live-Entertainment-Programm. Natürlich dürfen auch Matzes Kult-Parodien nicht fehlen. Von Fußballstar Christiano Ronaldo über Bundestrainer Jogi Löw, dem Kult-Kloppo bis hin zu Dieter Bohlen – alle sind auch im neuen Programm wieder mit dabei. Und auch für die Live-Show gilt für Matze „MUT zur Lücke“! Wer eine auswendig gelernte und durchgeplante Show erwartet, liegt hier falsch. Den Zuschauer erwarten Improvisation und viele Überraschungen während der Show.

Mut zur eigenen Lücke, viel Humor und eine positive Grundeinstellung lautet die Devise von Matze Knop, denn: Niemand ist perfekt! Und das ist auch gut so. In vielen Bereichen des Lebens gilt: „Weniger ist mehr“.

In der deutschen Rechtschreibung ist dieses Motto schon an der Tagesordnung. Die neue Rechtschreibreform der Jugend in Whatsapp und Co. lautet „GramatikTOK“. Hier ist die Wahl des Hashtags deutlich wichtiger, als die Verwendung von Satzzeichen. „Bestimmte Artikel“ findet man hier nur noch im eigenen Amazon-Warenkorb. Und wieso nicht mal ohne Navigationssystem zur Omma Erna nach Wanne-Eickel fahren – oder glaubt ihr, dass James Cook und Kolumbus etwa mit Google Maps losgeschippert sind? Na also – auf zu neuen Abenteuern!

Matze Knop ist seit 2004 Schirmherr von Kinderlachen. Der beliebte Comedian, Moderator, Sänger und Imitator wurde unter anderem mit dem KIND-Award ausgezeichnet.

Komödie mit Musik von William Shakespeare
Übersetzung von Christian Leonard
mit Elisabeth Milarch, Kim Pfeiffer, Katja Uhlig, Michael Günther, Stefan Plepp, Nico Selbach

Regie – Alexander Flache Bühne – Anja Fuhrtmann Kostüm – Gabriele Kortmann

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer“

1. Akt, 5. Szene

Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang. Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wiederauftaucht, ist die Verwirrung vollständig.

Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Die Inszenierung nutzt die zeitlos moderne Ausgangsituation und hält uns damit augenzwinkernd den Spiegel vor: Ein Happy-End erscheint möglich, aber nicht zwingend – doch die Liebe ist stärker.

Eine Produktion der Shakespeare Company Berlin.

Nach dem Bilderbuch von Wilhelm Busch

Das berühmte Bilderbuch „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch ist nach dem „Struwwelpeter“ das meistverkaufte deutsche Bilderbuch. Im Jahre 1865 wurde esveröffentlicht und hat seitdem Millionen Leser begeistert.

Die Kleine Oper Bad Homburg begegnet dem Interesse der Kids von heute und präsentiert klassisches Musiktheater für Kinder im Outfit eines modernen Musicals. Einfach Bärenstark!

Aus dem Bilderbuch von W. Busch wird ein Kaleidoskop von bunten und lustigen Szenen. Mit farbenfrohen Kostümen und einer aufwändigen Bühnenausstattung, mit ausgefallenem Lichtdesign und Pyrotechnik. Mit Rock und Pop und fetzigen Tänzen.

Die originale Bilderfolge von Max und Moritz wird in authentischen Kostümen und einem phantasievollen, bunten und detailreichen Bühnenbild präsentiert, welche die lebendige Inszenierung untermalen. Das grausame Ende der beiden „Bösewichte“ aus dem Bilderbuch jedoch findet nicht statt. In diesem Musical gibt es ein Happy End: „Als man dies im Dorf erfuhr, gab es eitel Freude nur…“

Nach 60 spannenden Minuten tanzen die Kinder und Eltern vor Begeisterung mit den Sängern auf der Bühne. Bei Schulveranstaltungen auch die Lehrer.

Die Kleine Oper Bad Homburg hat dieses tolle Bilderbuch für das jüngste Publikum ab 5 Jahren als Musical eingerichtet.

präsentieren Werke von Mendelssohn, Schubert und Beethoven

Im 19. Jahrhundert, im Zuge der Verbürgerlichung der europäischen Gesellschaft und gleichzeitig mit der zunehmenden Produktion von Opern- und Orchestermusik, keimte das Bedürfnis und ebenso die Möglichkeit, diese Musik auch zu Hause zum Erklingen zu bringen, da die Originale ja nicht überall verfügbar waren. Dieses Jahrhundert war daher das Zeitalter der Arrangements, Transkriptionen, Bearbeitungen, die Paraphrasen und Poutpourris.

Eine gängige Besetzung dafür war z.B. Klavier oder Klaviert zu vier Händen, bedacht wurden jedoch durchjaus extravagantere Kombinationen, so wie in diesem Konzert-Programm zu hören: Klavier zu vier Händen mit Geige und Cello. Über den Autor dieser Fassungen, Carl Burchard, 1818 in Hamburg geboren und 1896 gestorben, ist leider recht wenig bekannt. Die Streichinstrumente geben in dieser Besetzung dem Klang den charakteristischen orchestralen Schmelz, das Klavier übernimmt alles andere: Harmonie, Rhythmus, die Rolle der Bläser und der tieferen Streicher. Eine geniale Alternative zum großartigen Original! (Yaara Tal & Andreas Groethuysen)

Die international bekannten Künstler spielen regelmäßig bei internationalen Festivals und bei wichtigen Veranstaltern weltweit. Über Raphaela Gromes: „Eleganz, Engagement, technische Perfektion, Ausdruckskraft, Variationsbreite in Dynamik und Vibrato: Hier fehlt es an nichts.
Le Diapason, 02/2021, Michel Stockhem

nach dem Preisgekrönten Bilderbuch „Dogs don´t do ballet“

von Anna Kemp und Sara Ogilvie

Paula ist begeistert von Piff, ihrem großen pummeligen Mops. Piff glaubt, dass er eigentlich eine Tänzerin ist, eine Ballerina! Doch Paulas Vater und ihre Ballettlehrerin sagen energisch: „Hunde tanzen nicht“, „ein Mops hat im Ballett nichts zu suchen!“ Der arme Piff ist immer trauriger. Nur Paula glaubt an Piffs Talent. Sie hat doch gesehen, wie er in ihrem Ballettkostüm durch die Wohnung tänzelt. Er spielt sogar Klavier.

Aber davon will der Vater hinter seiner großen Zeitung nichts wissen. Also ist Paula mit ihrem Mops allein. Aber Piff gibt nicht auf. Schleicht immer hinter Paula her, wenn sie zum Ballettunterricht geht. Aus der Ballettstunde fliegt er raus. Doch dann verfolgt er Paula und ihren Vater zur Gala im Staatsballett. Und - oh Wunder - es gelingt ihm der Sprung auf die große Bühne. Das Publikum hält den Atem an... Skandal oder Erfolg?

Niemand kann sich so freuen wie Piff und niemand kann so traurig sein wie er. Eine anrührend clowneske Figur, die sofort die Herzen erobert. Paula liebt Hip Hop und Boxen viel mehr als ihren Ballettunterricht. Aber, dass ihr geliebter Piff Pirouetten dreht findet sie toll!

Das Abenteuer von Paula und Piff - zum Lachen, Staunen, Mitfühlen
für Kinder ab 5 Jahren und für die ganze Familie

Unter folgenden Kontaktdaten stehen wir Ihnen für weitere Rückfragen zum Kulturprogramm der Gemeinde Aschheim zur Verfügung:

Ansprechpartnerin:
Frau Eleni Dimopoulou
Tel.: 089 / 909978 - 28
Fax: 089 / 909978 - 828
E-Mail: kulturamt(@)aschheim.de