Gemeinde Aschheim

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen

Veranstaltungen
Navigation

Seiteninhalt

Sind Sie mit der aktuellen Fahrradsituation in der Gemeinde Aschheim zufrieden?

Das Fahrradfahren soll in der Gemeinde Aschheim eine höhere Priorität erhalten. Daher bitten wir Sie, an einer kurzen Umfrage zur aktuellen Fahrradsituation teilzunehmen.
Teilnehmen können Sie bis zum 31.07.2021 hier auf unserer Homepage oder indem Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone einscannen.
Für Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang ist das Umfrageformular im Rathaus erhältlich.

Haben Sie zusätzliche Vorschläge wie die Gemeinde Aschheim fahrradfreundlicher werden kann, dann freue ich mich auf Ihre Anregungen.                                        

Emmelie du Bellier                                    
089/ 90 99 78 - 56
umwelt(@)aschheim.de
 

Radln rund um Aschheim

Der RadlRing rund um München mit seinen Themenrouten führt auch durch die Gemeinde Aschheim. Hierzu entstanden ein Film mit Luftbild- und Bodenaufnahmen in Zusammenarbeit mit Herrn Christian Herrmann und ein Faltblatt „Radln rund um Aschheim". Der Film ist in der Gemeindebücherei und Gemeindekasse käuflich zu erwerben.

 

Wussten Sie schon? Die Gemeinde Aschheim ernennt erste Radverkehrsbeauftragte

Fahrradverkehr soll auch in Aschheim künftig eine höhere Priorität erhalten.
Um hierfür ein Zeichen zu setzen, hat der Gemeinderat mit Beschluss vom 24.09.2020 die Weichen gelegt und dem Beitritt in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) zugestimmt. Die Gemeinde Aschheim hat hierfür Frau Emmelie du Bellier zur ersten Radverkehrsbeauftragten ernannt. Ihre neue Tätigkeit hat sie am 1. Juni 2021 übernommen.

Frau du Bellier begann im Jahr 2018 ihre 3-jährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Rathaus der Gemeinde Aschheim. Vor kurzem hat sie ihre Abschlussprüfungen geschrieben und ist seit dem im Sachgebiet Umwelt & Energie tätig. Dort übernimmt sie alle Aufgaben im Bereich Radverkehr und unterstützt zudem die Kolleginnen im Umweltamt bei allen Umweltthemen.

Als neue Radverkehrsbeauftragte ist sie künftig die zentrale Anlaufstelle für alle Themen rund um’s Radfahren. Die Schwerpunkte werden unter anderem dabei   die Radschnellwege, die Radwegbeschilderung, schnelle Radverbindungen, die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) und die Bearbeitung der eingegangenen Anträge bzgl. dem Sonderförder-programm für Pedelecs, Lastenfahrräder und Lastenpedelecs sein.