Gemeinde Aschheim

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen

Veranstaltungen
Navigation

Seiteninhalt

Die Gemeinde Aschheim wurde für Familien mit Kindern immer attraktiver, neue Familien wurden gegründet oder zogen hinzu, und schnell reichte der Platz in der bestehenden Einrichtung des katholischen Kindergartens für Kindergartenkinder nicht mehr aus.
So entstand im Oktober 1994 eine Kindergartengruppe unter Trägerschaft der Gemeinde Aschheim, die provisorisch in der Grundschule Aschheim eingerichtet wurde. Bereits im September des Folgejahres wurde dieses Provisorium auf zwei Regelgruppen mit je 25 Kindern und eine reduzierte Gruppe mit 15 Kindern erweitert.

Mit einem Beschluss vom 7. März 1995 gab der Gemeinderat grünes Licht für den Bau einer neuen Tagesstätte. Dieser Neubau in der Watzmannstraße 40 feierte im Oktober 1996 Richtfest und erlebte im Juni 1997 den Umzug der drei schon in der Grundschule bestehenden Regelgruppen in die heutigen Räumlichkeiten.

Bereits im September 1997 wurde im Obergeschoss des Neubaus eine Krippengruppe eröffnet, bevor die Gemeinde im Oktober 1997 die Kindertagesstätte offiziell feierlich einweihte.
Nach drei weiteren Jahren wurde die Tagesstätte im Herbst 2000 um eine integrative Gruppe und eine reduzierte provisorische Gruppe (jeweils 15 Kinder) erweitert. Im Folgejahr wurde nochmals eine reduzierte Gruppe mit 18 Kindern als Provisorium hinzugefügt.

Im September 2002 eröffnete eine zweite Krippengruppe vorübergehend ihre Pforten, gleichzeitig konnte eine provisorische Gruppe geschlossen werden. Die zweite provisorische Kindergarten-Gruppe wurde ein Jahr später aufgelöst, da durch die Erweiterung des katholischen Kindergartens in Aschheim dort wieder ausreichend Platz zur Verfügung stand.

Im Sommer 2004 wurden die Räumlichkeiten im Obergeschoss umgewidmet bzw. umgebaut, und so konnte die im Herbst 2002 eingerichtete Krippengruppe fest im Haus installiert werden. Von September 2007 bis August 2012 ermöglichte ein provisorischer Anbau die Einrichtung einer dritten Krippengruppe.
Im September 2009 konnte eine weitere Kindergartengruppe eröffnet werden, die mit Erteilung der neuen Betriebserlaubnis fest im Haus der gemeindlichen Kindertagesstätte verblieb.

Im August 2012 wurde die provisorische Krippengruppe aufgelöst und ein fester Anbau geplant und durchgeführt. Dieser Anbau im Nordosten der Tagesstätte konnte im Februar 2014 eingeweiht werden, eine dritte Krippengruppe für 14 Kinder im Alter ab 8 Wochen bis 3 Jahre wurde eröffnet.
Auch die Räumlichkeiten im Untergeschoss wurden erweitert. So kamen neue Funktionsräume dazu, die bisherigen Räume wurden umgestaltet und teilweise vergrößert.
Ebenfalls im Außenbereich der Kindertagesstätte tat sich viel. So legte die Gemeinde einen Gartenbereich extra für die Krippenkinder mit entsprechenden altersgerechten Spielgeräten an, sanierte den bereits bestehenden Kindergarten-Außenbereich und stattet diesen mit neuen Spielgeräten aus.